Systemische Familientherapie / Familienberatung

Die systemische Therapie begann ursprünglich mit der Familientherapie. Einzeltherapeutische Ansätze stießen auf ihre Grenzen, da immer mehr erkannt wurde, daß Probleme, die ein Mensch entwickelt, entweder sich auf sein Umfeld auswirken oder umgekehrt durch sein soziales Umfeld mit bedingt sind. Nicht selten ist eine Familie hilflos und überfordert, wenn sie mit  entwicklungsbedingten Veränderungen, Krankheit oder anderen Schicksalsschlägen konfrontiert ist. Auch Altlasten aus der elterlichen Herkunftsfamilie können die Familie über die Maßen belasten.
 
Systemische Familientherapie kann hilfreich sein
  • wenn Kleinkinder oder Heranwachsende zum Problem werden
  • wenn Eltern und Heranwachsende sich nicht mehr verstehen
  • wenn eine Essstörung oder andere Krankheiten die Familie belasten
  • wenn das miteinander Sprechen oder Verstehen unmöglich geworden ist
  • wenn es unklar ist, wer für was verantwortlich ist oder wie mit Verantwortung umgegangen werden kann
  • wenn Probleme aus der Großelterngeneration die Familie bedrücken
Go to top